aqui no ha pasado nada – much ado about nothing


Alejandro Fernández Almendras, Chile 2016, OV/df, 95 Min.

Vicente geniesst das Leben. Er liebt Partys, Mädchen- schnelle Autos. In einer Sonntagnacht fährt er mit anderen Jugendlichen, mit denen er gefeiert hat, durch die Stadt. Plötzlich erschüttert ein Schlag den Wagen. Am Morgen stellt sich heraus, dass ein Mann überfahren worden ist, ein Vater von drei Kindern, und niemand hat Hilfe geleistet. Obwohl Vicente nicht am Steuer sass, gilt er bald als der Schuldige. Denn der Vater des eigentlichen Fahrers ist ein Senator und Wirtschaftsboss, einer der mächtigsten Männer im Land, auf den kein Schatten fallen darf.

Datum/Zeit
Date(s) - 16/06/2020
14:15 - 15:45

Veranstaltungsort
Kino Rex

Karte nicht verfügbar

Kategorien